Millionaire City

Millionaire City 1.1.4

Immobilien-Simulator in der Art von SimCity für Java-Handys

In Millionaire City baut der Spieler sein eigenes Immobilien-Imperium auf. Ziel des kostenlosen Simulators für Java-Handys: Millionär werden und eine Stadt zur Metropole ausbauen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einfaches Spielkonzept
  • verspielte Details
  • viele Immobilen

Nachteile

  • mäßige Grafik
  • lange Ladezeiten
  • schlechte Steuerung
  • tändige Aufforderung, echtes Geld zu investieren

Durchschnittlich
6

In Millionaire City baut der Spieler sein eigenes Immobilien-Imperium auf. Ziel des kostenlosen Simulators für Java-Handys: Millionär werden und eine Stadt zur Metropole ausbauen.

Der Spieler fängt in Millionaire City als kleiner Immobilienmakler an. Als Tutor steht dem Spieler in Millionaire City von Beginn an ein gewisser Ronald Goldtooth zur Seite. Bevor man ein Haus bauen kann, muss man Bauland kaufen. Nach und nach kauft und vermietet der Spieler in Millionaire City Häuser und baut damit sein Imperium aus.

Ist die Immobilie vermietet, verschönert der Spieler den Bau mit Pflanzen oder Brunnen. Je schöner die Umgebung, desto höher fallen die Mieten aus. Die Mieteinnahmen investiert man in den weiteren Ausbau der Stadt. Durch weitere Straßen, Geschäfte, Hotels und Krankenhäuser mausert sich die Heimatstadt allmählich zu einer echten Metropole. Durch spezielle Missionen verdient der Spieler zusätzlich Geld.

Fazit Millionaire City ist unterhaltsam und erinnert an den Klassiker SimCity. Das kostenlose Java-Spiel kann dem Vorbild aber nicht wirklich das Wasser reichen, dazu hapert es zu sehr am Gameplay. Auch die ständige Aufforderung, die eigene Kasse mit der echten Kreditkarte aufzubessern, nervt schnell. Dennoch kann das Spiel für eine Weile fesseln.

Millionaire City

Download

Millionaire City 1.1.4